Mai 21, 2024

Bericht zum 7. Spieltag der Rückrunde 22/23

Am Samstagabend empfing die erste Mannschaft die Gäste aus Hüls. Kempen konnte nahezu in Bestbesetzung antreten während die Hülser mit drei Ersatzleuten anreisten. Dementsprechend klar gestaltete sich die Partie. Kempen war den Gästen in allen Belangen deutlcih überlegen und gewann das Spiel mit 9:0.

Parallel zur ersten Mannschaft trat die dritte Mannschaft gegen die Gäste aus Strümp an. Das Hinspiel ging unentschieden aus, sodass eine knappe Partie erwartet wurde. Die Doppel gestalteten sich für die Kempener sehr positiv, konnten doch alle drei Partien gewonnen werden. Es ging beim Stand von 3:0 in die Einzelpartien. Das obere Parkreuz konnte die erste Partie gewinnen, bevor die Strümper einen Zwischenspurt einlegten. Gleich 4 Partien in Folge gingen an die Gäste zum 4:4 Zwischenstand, bevor die Kempener erstmals wieder punkten konnten. Beim Stand von 5:4 ging es in die zweite Runde. Hier erspielten das obere und mittlere Paarkreuz jeweils ein 1:1 bevor das untere Paarkreuz beide Partien für sich entscheiden konnte. Die Partie endete 9:6 für Kempen.

Am Sonntagmorgen empfing die erste Mannschaft die Gäste aus Willich zum vorgezogenen Spiel des letzten Spieltages. Die Doppel gestalteten sich zu Ungunsten der Gastgeber. Willich ging beim Stand von 2:1 in die Einezlpartien. Dort wendete sich aber das Blatt zugunsten von Kempen. Das obere Paarkreuz spielte 2:0, das Mittlere Paarkreuz 1:1 und das untere Paarkreuz wiederum 2:0. Es ging beim Stand von 6:3 für Kempen in die zweite Runde. Das obere Paarkreuz erspielte wieder ein 2:0 bevor in der Mitte der Sack zugemacht wurde. Die Partie endete 9:3 für Kempen.