April 24, 2024

Bericht vom 9. Spieltag der Rückrunde 2023/24

Am Samstagabend empfing die erste Mannschaft die Gäste aus Wickrath. Es entwickelte sich schnel eine recht einseitige Partie. In den Doppeln konnten die Gäste noch einigermaßen mithalten. Beim Stand von2 :1 für Kempen ging es in die Einzelpartien. Hier legten die Kempener gleich los wie die Feuerwehr. Fünf Spiele in Folge konnten sie für sich entscheiden, bevor den Gästen der erste Sieg gelang. Da das obere Paarkreuz auch in der zweiten Runde der Einzelpartien nichts anbrennen ließ, gewannen die Kempener diese Partie mit 9:2.

Parallel zur ersten Mannschaft empfing die zweite Mannschaft die Gäste aus Süchteln-Vorst. Das Hinspiel war denkbar knapp an Kempen gegangen und so erwarteten die Kempener ein enges Match. Dies sollte sich im Laufe der Partie auch bewahrheiten. Nach den Doppeln lagen die Kempener mit 2:1 in Front. Das obere und mittlere Paarkreuz spielten danach jeweils 1:1, bevor im unteren Paarkreuz beide Partien an die Kempener gingen. Beim Stand von 6:3 ging es in die zweite Runde. Das obere Paarkreuz erspielte sich eine 2:0 Bilanz. Leider konnte im mittleren Paarkreuz nicht nachgelegt werden. Beide Partien gingen an die Gäste. Das untere Paarkreuz spielte 1:1. Michael Rädler, der schon im Hinspiel beide Partien gewinnen konnte, war es vorbehalten, den Schlusspunkt für Kempen zu holen. Kempen gewinnt dieses Spiel mit 9:6. Es gab insgesamt 9 Spiele, die im 5. Satz entschieden wurden. Davon konnten die Kempener insgesamt 6 für sich entscheiden. Mit diesem Sieg tauschen die Kempener wieder den Tabellenplatz mit Süchteln-Vorst und sind jetzt wieder 4.