Februar 23, 2024

Bericht vom 9. Spieltag der Saison 23/24

Am Samstagabend trat die erste Mannschaft in Wickrath an. Die Eingangsdoppel verliefen noch etwas unglücklich für Kempen wurden doch zwei Doppel im fünften Satz verloren. Nach den Doppeln stand es 2:1 für die Gastgeber. Das obere Paarkreuz spielte danach 1:1 bevor die Kempener den Turbogang einlegten und die folgenden 7 Partien alle für sich entschieden. Kempen gewinnt diese Partie mit 9:3.

Die zweite Mannschaft musste leider krankheitsbedingt wieder ohne die angestammten Spitzenkräfte antreten. Kurzfristig sprang Dirk Mehr für die erkrankte Anke Bittrof ein. Hierfür noch mal ein besonderer Dank. Die Mannschaft zeigte an diesem Abend eine geschlossene, kämpferische Mannschftsleistung. Die ersten beiden Doppel konnten die Kempener im fünften Satz jeweils für sich entscheiden, bevor das dritte Doppel an die Gastgeber ging. Danach zeigte das obere Paarkreuz eine bärenstarke Leistung und gewann beide Einzelpartien. Im mittleren und unteren Paarkreuz konnte jeweils ein 1:1 erspielt werden, sodass man beim Stand von 6:3 für Kempen in die zweite Runde der Einzelpartien ging. Leider konnte das obere Paarkreuz seine Leistung aus den Eröffnungseinzeln nicht wiederholen und verlor beide Partien. Das Mittlere und das untere Paarkreuz konnten danach wieder jeweils 1:1 spielen. Das Abschlussdoppel musste die Entscheidung über Sieg für Kempen oder Unentschieden bringen. Die Kempener zeigten sich weiter sehr kampfstark und gewannen das Abschlussdoppel mit 3:1 Sätzen. Der Kempener 9:7 Sieg kommt etwas unerwartet, aber umso mehr hat sich die Mannschaft darüber gefreut.