Juli 12, 2024

Bericht vom 5. Spieltag der Rückrunde 2023/24

Am Samstagabend empfing die 2. Mannschaft die Gäste ausStraelen/Wachtendonk. Kempen ging sehr motiviert an die Tische und setzte gleich in den Doppeln ein Ausrufezeichen. Alle drei Partien konnten die Kempener für sich entscheiden. So ging es auch in den folgenden Einzelpartien weiter. Alle Kempener konnten Ihre Partien für sich entscheiden. Kempen gewinnt das Spiel klar mit 9:0 und kann damit auch die letzten Zweifel am Klassenerhalt beiseite schieben.

Die erste Mannschaft empfing am Samstagabend die Gäste aus Grevenbroich. Es entwickelte sich ein enges Spiel bei dem zunächst die Kempener leicht im Vorteil waren. Nach den Doppeln stand es 2:1 für Kempen.
Leider verließ die Kempener in der ersten Runde der Einzelpartien das Glück. Nur Robin Schnitzler konnte seine Partie für sich entscheiden. Beim Stand von 3:6 gegen Kempen ging es in die zweite Runde der Einzelpartien. Hier zeigten die Kempener Kampfgeist und gewannen sowohl im oberen als auch im mittleren Paarkreuz alle Partien, sodass sie plötzlich mit 7:6 in Führung gingen. Leider konnte das untere Paarkreuz mit dieser Leistung nicht mithalten. Beide Partien gingen an die Gäste, sodass es beim Stand von 7:8 für die Gäste ins Abschlussdoppel ging. Auch hier entwickelte sich eine äußerst enge Partie, die schlussendlich die Kempener als glückliche Gewinner sah. Die Partie endete 8:8 unentschieden.